New MMSA spank logo

Entführt
Teil 1

by Popovoll

Go to the contents page for this series.

Copyright on this story text belongs at all times to the original author only, whether stated explicitly in the text or not. The original date of posting to the MMSA was: 05 May 2010


Entführt

Hey, mein Name ist Lukas oder besser gesagt jetzt Marie, und ich wollte euch einfach mal meine unglaubliche Geschichte erzählen. Ich bin jetzt 23 Jahre alt, und alles begann vor genau 5 Jahren kurz nach meinem 18. Geburtstag.
Damals habe ich angefangen im Internet nach einem strengen Erzieher zu suchen, der mich in die Welt des Spankings einführt, und so habe ich auch auf einschlägigen Seiten nach einem Erzieher gesucht. Wobei ich selber eine interessante Vorstellung hatte, ich wollte mich bei den Spankingsessions als Mädchen verkleiden.

Nach vielem Nieten hatte ich dann eines Tages eine interessante Mail in meinem Postfach. Ein männliches Paar meldete sich und bot mir die entsprechende Erziehung zum braven Mädchen zu ermöglichen. Naja wir haben uns dann erstmal lang und ausgiebig per Mail ausgetauscht, Bilder versendet usw. Und sie wohnten sogar ziemlich in meiner Nähe, ebenfalls in Hamburg. Naja so haben sie es jedenfalls geschrieben aber lest selber was dann passierte.

Ja am 20 Januar sollte es soweit sein, endlich sollte ich mein erstes Erziehungserlebniss erleben dürfen, alles war abgesprochen. Meine beiden neuen Dads hatten mir meine Angst genommen und endlich war ich bereit mich mit ihnen zu treffen, und endlich meinen ersten Povoll zu bekommen. Wie vereinbart stand ich um Punkt 20 Uhr an der Straßenecke, und wie vereinbart hielt ein schwarzer Mercedes, darin saß einer meiner 2 neuen Dadies und begrüßte mich freundlich. Ich stieg zu ihm, er bot mir etwas zu trinken an, ich trank ein wenig Cola und dann wurde alles schwarz....

Wo bin ich hier, warum bin ich gefesselt? Langsam komme ich zu mir und schaue mich um. Ich liege in einem großen weißen Bett in einem großen Zimmer mit großen Fenstern. Sonne scheint herein. Das Zimmer ist nett eingerichtet, wirkt Mädchenhaft. Ich versuche mich zu bewegen aber es geht nicht meine Hände sind an Bett gebunden. Ich schaue an mir runter, und bekomme einen Schock. Mein ganzer Körper ist rasiert...

“Oh schau an Marie ist wach”, sagt ein mir unbekannter Mann den ich später Dad nennen musste.

“Hey ich heiße Lukas und wo bin ich lasen sie mich gehen....”

“Wenn du nicht sofort Still bist Marie dann knebele ich dich und das wird dir nicht gefallen, also höre jetzt genau zu und wehe ein Ton verlässt deine Lippen” sagte Dad

“Ich lasse mir hier nicht den Mund....urgggggg” wollte ich erwidern und schon war ich geknebelt.

“So Marie jetzt wirst du mir zuhören. Die Sache ist ganz einfach, du hast mit uns gechattet und hast ein Pärchen gesucht das dich erziehen soll als Boymädchen. Und genau das werden wir tun nur ein wenig anders als du es dir vorstellst. Wir haben dich entführt du befindest dich auf unserer Insel im Mittelmeer. Du wirst hier von uns zu einem sehr braven Schwanzmädchen erzogen, du wirst es hier sehr gut haben wenn du dich fügst. Versuche gar nicht erst zu fliehen hier gehört alles mir. Ich bin ab sofort dein Dad und so hast du mich auch zu nennen. Du heißt ab sofort Marie und wirst auch in süße Kleider gesteckt und dementsprechend erzogen genauso wie du es dir gewünscht hast, nur sehr viel realer hahahah...”erklärte mir mein zukünftiger Dad. In dem Moment kam ein weiterer Mann in den Raum, ein Afrikaner sehr groß und Muskulös den ich gleich als mein Lehrer vorgestellt bekam.

“So Marie das ist dein Lehrer der dich mit mir zusammen zu einem braven Mädchen erziehen wird, darüber hinaus gibt es hier noch ein Zimmerjungen für dich der dir behilflich ist. Und dann gibt es noch deinen Onkel Steve und einiges weiteres Personal hier im Haus. Alle sind an deiner Erziehung beteiligt, und an deinem wohlergehen. Wenn du brav bist und gehorchst dann wirst du ein sehr schönes Leben haben mein Schatz. Ich werde dir nun sagen wie wir dich erziehen werden. Du wirst hier sehr klassisch erzogen, das heißt in der nächsten Zeit wirs du wohl nur selten schmerzfrei sitzen können, auch werden deine Finger werden dir oft weh tun, aber das nur zu deinem besten. Aber wie gesagt alles liegt an dir mein Schätzchen. So nun werde ich dich aus deiner misslichen Lage befreien und ich hoffe du wirst dann brav sein” sagte mein Dad und löste meine Fesseln und entfernte den Knebel.

Der Lehrer hatte bis dahin noch nichts gesagt, kam jetzt aber auch mich zu und hob mich gekonnt aus dem Bett. Wow ist der stark!!

“Hey ihr könnt mich hier nicht festhalten, Hilfeeeeeeeeeeeeee lasst mich gehen, schrie ich sie an und wollte mich aus den Händen des Lehrers befreien.

“Sir ich denke Marie braucht erstmal einen kräftigen Povoll damit sie weiß wer hier der Herr im Haus ist” sagte der Lehrer zu meinem Dad.

“Lass mich los du Eckel, ich werdeeeee euch verklagennnn” schrie ich ihnen entgegen. Aber die hörten scheinbar gar nicht zu der Lehrer hielt mich hoch. Und mein Dad lächelte mich an und legte zwei Kissen aufs Bett. Der Lehrer legte mich darüber fesselte mich ans Bett und knebelte mich wieder. Mein Popo war jetzt nach oben gedrückt durch die Kissen.

“Meine Kleine grad erst zu uns gekommen und schon flehst du uns an dir deinen Popo zu wärmen. Nagut wenn du das brauchst” sagte mein Dad und zog dabei seinen Gürtel aus seiner Hose.

“Du wirst jetzt 50 Hiebe mit dem Gürtel bekommen Marie und es wird dir lehren dich zu benehmen” sagte Dad

Zwisch 1 ohhh tut das weh
Zwisch 2 ahhhhh das wird ich nicht überleben
Zwisch 3 ahhhhhh ich reiße an den Fesseln
Zwisch 4 ahhhhh was für ein Schmerz
Zwisch 5 mein Popo ist so heiß und es brennt
Zwisch 6 Tränen steigen in meine Augen

Fortsetzung folgt

 
Go to the contents page for this series.

Read the in this series.  ▶



If you enjoyed it, make sure you check out all the other stories by this author too!

Show all the stories by Popovoll
You can also discuss this story in the malespank.net forum.

The contents of this archive do not necessarily reflect the views or opinions of
the site owners, who most certainly DO NOT sanction ANY abuse of children.
Labelled with RTALabel.org copyright © 2005-2014
admin ·AT· malespank.net
Green webhosting from DreamHost! Find out more...